jump to navigation

DICONO DI NOI…ÜBER UNS GESAGT… 4 maggio 2007

Posted by radioscarpa in mondo del lavoro.
trackback

232.jpg

NEWS –

Auszug aus Mitteilung der Verbraucherzentrale Südtirol

Estratto del comunicato del Centro Tutela Consumatori Utenti  

 

– Osservatorio Conto Correnti 2007 

I conti offerti dalle banche nazionali si dimostrano, ancora una volta, meno concorrenziali rispetto a quelli delle banche locali, con l’unica eccezione del conto stipendi della Banca Popolare dell’Alto Adige, il più caro in assoluto.  

La banca popolare a partire dal 1 aprile del 2007 ha proceduto ad una serie di aumenti preoccupanti che colpiscono anche il Conto stipendio per il quale sono consentite solo 15 operazioni trimestrali esenti.  

Ha introdotto la commissione di 1 euro allo sportello per i prelevamenti, aumentato i costi relativi all’invio di posta e dei bonifici allo sportello, introducendo una commissione trimestrale di 5 euro per il servizio di casella postale.

Nessuna banca finora era arrivata a tanto. Altro primato della Popolare è il costo del Bancomat (20 euro) e la pretesa di 2,50 euro per i prelevamenti effettuati presso altri istituti.  

– Kontokorrentbeobachungsstelle 2007 – 

Die Produkte der nationalen Institute erweisen sich erneut als wenig konkurrenzfähig im Vergleich mit den lokalen Angeboten; einzige traurige Ausnahme ist das Gehaltskonto der Volksbank, welches das absolut teuerste Produkt am lokalen Markt ist.  

Mit 1. April 2007 wurden von der Volksbank einige besorgniserregende Kostenerhöhungen durchgeführt: so wurden unter anderem die Anzahl der kostenlosen Bewegungen auf 15 pro Trimester reduziert, und die Barbehebungen am Schalter kosten ab diesem Zeitpunkt 1 Euro.

 Auch die Kosten für die Zusendung der Mitteilungen und jene für die Überweisungen am Schalter wurden angehoben. Außerdem wurde eine trimestrale Gebühr von 5 Euro für das Postfach eingeführt – noch keine andere Bank hat sich dies erlaubt.  

Ein weiterer Negativ-Rekord der Volksbank: die Kosten für die Bankomatkarte (20 Euro pro Jahr und 2,50 Euro für jede Behebung bei einem Bankomatschalter eines anderen Bankinstituts).

 

Annunci
%d blogger hanno fatto clic su Mi Piace per questo: