jump to navigation

Der Kahn leckt an allen Enden…La barca fa acqua… 12 marzo 2007

Posted by radioscarpa in mondo del lavoro.
trackback

661.jpg 

Unter dieser Voraussetzung sollte der Kapiitän vielleicht den Kurs wechseln?
Leider sind manchmal Redewendungen und Metaphern auch auf die Organisationen zurückführbar. 
 

Organisationen sind ein komplexes Phänomen. Ein Phänomen, welches sich im Laufe der Zeit, unter dem Licht der vergangenen tayloristischen und fordistischen Theorien entwickelt hat.

Es handelt sich um Übergänge, die zeitlich aufeinander folgen sollten, doch nicht immer äußern sich die Entwicklungen, dann sind die Organisationen zum Tod oder zum Leben bestimmt, je nachdem wer sie regiert.  

Welches sind die möglichen Begründungen, warum ein Kapitän nicht den Kurs wechselt? Sich mit dem Kahn auf die Felsen zerschmettern oder subtile Strategien verfolgen, die zum individuellen jetzigen oder zukünftigen Nutzen ausgerichtet sind? 

Der Wunsch ist dass in der Zukunft gute konstruktive Lösungen erfunden werden die aber keine Seemänner opfern werden müssen. 

Il testo tedesco è una libera traduzione. – testo originale in italiano

————————————————————————————————————–

A questo titolo verrebbe naturale rispondere: “il capitano deve invertire la rotta” ?

Purtroppo talvolta i modi di dire e le metafore possono essere riconducibili anche alle Organizzazioni.

Le Organizzazioni sono un fenomeno complesso.  Un fenomeno che nel tempo si è evoluto alla luce delle trascorse teorie tayloriste o fordiste. Sono  passaggi che dovrebbero susseguire nel tempo, ma non sempre le evoluzioni si manifestano e le  Organizzazioni sono destinate a vita o morte in base  a chi le governa.

Quali sono le possibili motivazioni di un capitano a non invertire la rotta?

Sfracellarsi con la nave sugli scogli o il perseguire strategie sottili finalizzate a benefici  individuali presenti o futuri?  

L’auspicio è che in futuro possano emergere soluzioni costruttive utili a non sacrificare il vero patrimonio: i marinai.

Annunci
%d blogger hanno fatto clic su Mi Piace per questo: